Inbetriebsetzung

Mit uns kommen Sie sicher zu Ihrem Nieder- und Mittelspannungsanschluss

FÜR EINEN SICHEREN ANSCHLUSS IHRER ANLAGE

Nach Abschnitt 4.3 der VDE Anwendungsregel 4105 „Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz - Technische Mindestanforderungen für Anschluss und Parallelbetrieb von Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz“ bzw. Abschnitt 1.4 der BDEW-Richtlinie „Erzeugungsanlagen am Mittelspannungsnetz - Richtlinie für den Anschluss und Parallelbetrieb von Eigenerzeugungsanlagen am Mittelspannungsnetz“ muss eine Inbetriebsetzung der Erzeugungsanlage mit dem Netzbetreiber und dem Elektroinstallateur vor Ort erfolgen.

Besondere Regelungen für Mittelspannungsanschlüsse

Bei einem Mittelspannungsanschluss erfolgt im Rahmen dieser Inbetriebsetzung eine Prüfung der Entkupplungsschutzeinrichtung. Für die Inbetriebsetzung und die Prüfung des konventionellen Schutzes werden zur Deckung der Aufwendungen pauschale Entgelte erhoben. Diese können dem „Preisblatt Inbetriebsetzung“ entnommen werden.

Preisregelung bei Mängeln

Ist eine beantragte Inbetriebsetzung der Anlage aufgrund festgestellter Mängel nicht möglich, so wird die Pauschale für vergebliche Inbetriebsetzung nach dem Preisblatt zu den Ergänzenden Bedingungen der EnergieNetz Mitte in Rechnung gestellt.

Kostenberechnung für in €
Inbetriebsetzung (ohne Prüfung) 118,50
Prüfung eines autarken Entkupplungsschutzes 840,00
Prüfung eines integrierten Entkupplungsschutzes 1090,00

Alle Preise sind Nettopreise und werden zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer von derzeit 19 % in Rechnung gestellt.