Ausschreibung

Kurzfristkomponente Verlust- und Differenzenergie 2018

Ausschreibung Kurzfristkomponente Verlust- und Differenzenergie 2018

Die Betreiber von Elektrizitätsversorgungsnetzen sind gemäß den Bestimmungen des Energiewirtschaftsgesetzes sowie der Stromnetzzugangsverordnung verpflichtet, Verlustenergie in einem marktorientierten, transparenten und diskriminierungsfreien Verfahren zu beschaffen. Die Festlegung der Bundesnetzagentur zum Ausschreibungsverfahren für Verlustenergie (Az. BK6-08-006 vom 21.10.2008) schreibt nach Ziffer 3 des Tenors vor, dass bei Verwendung der Kurzfristkomponente diese über einen Dienstleister zu beschaffen ist, der im Rahmen eines Ausschreibungsverfahren zu ermitteln ist.

Die Hinterlegung einer Preisobergrenze nach Ziffer 3 der Festlegung der Bundesnetzagentur zum Ausschreibungsverfahren für Verlustenergie (Az. BK6-08-006 vom 21.10.2008) bleibt vorbehalten.

Möchten auch Sie zukünftig, bequem per E-Mail, über ähnliche Ausschreibungen informiert werden? Dann senden Sie uns bitte eine E-Mail mit Ihrer E-Mail-Adresse an Netzbilanzkreise@EnergieNetz-Mitte.de zu.


Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe: 8. November 2017, 10:00 Uhr

Nähere Informationen zu den Ausschreibungsbedingungen, sowie das Angebotsformular stehen Ihnen hier zum Download bereit.

Die Beispieldateien für die Datenaustauschformate finden Sie ebenfalls unter den nebenstehenden Downloads.

Die Ausschreibung ist bereits beendet.


ERGEBNIS der AUSSCHREIBUNG KURZFRISTKOMPONENTE VERLUST- UND DIFFERENZENERGIE 2018

Den Zuschlag erhielt ein Gebot zum Preis von 4244,50€.


Historische Lastgangdaten

Gemäß der Festlegung der Bundesnetzagentur zum Ausschreibungsverfahren für Verlustenergie (Az. BK6-08-006 vom 21.10.2008) finden Sie unter unten stehendem Link die historischen Lastgangdaten der EnergieNetz Mitte GmbH für die Verlustenergie des vergangenen Jahres.

Historische Lastgänge

Hinweis: Die EnergieNetz Mitte GmbH behält sich vor, die veröffentlichten Informationen ohne Vorankündigung zu aktualisieren.